Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X

ALEWA OG - Internetagentur

in Österreich

Aktuelles

SEO-Maßnahmen für die Google-Bildersuche

Sicher haben Sie dieses alte Sinnsprüchlein schon ein paar Mal gehört: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Hinter dieser Aussage steckt sehr viel Wahrheit, und das gilt natürlich auch für das Internet. Eine Studie der US-SEO- und Datenauswertungsunternehmen Moz und Jumpshot ergab jüngst, dass die Google-Bildersuche, nur von Google.com geschlagen, die zweitmeisten Suchanfragen in den Vereinigten Staaten generiert.

Was Sie über Google Posts wissen sollten

Ein neues Feature für My-Business-Kunden erobert aktuell Google. Nach einer langen Testphase stehen Google Posts ab sofort Unternehmen verschiedenster Branchen zur Verfügung. Mit dieser Funktion können Sie ab sofort direkt mit Ihren Kunden über Google kommunizieren und auf besondere Aktionen oder Veranstaltungen hinweisen. Hier erfahren Sie, was hinter Google Posts steckt, und worauf Sie beim Erstellen solcher Beiträge achten sollten.

Die wichtigsten HTTP-Statuscodes im Überblick

301, 404, 503 – auf Ihren Reisen durch die unendlichen Weiten des World Wide Web kommen Ihnen immer wieder dreistellige Zahlen unter, deren Bedeutung sich Ihnen unter Umständen nicht erschließt. Was will mir der Anbieter mit diesen seltsamen Ziffern sagen? Und warum komme ich nicht an mein Ziel? Hierbei handelt es sich um sogenannte HTTP-Statuscodes. Sie geben, wie der Name besagt, serverseitige Auskunft über den Status der jeweiligen Seite.

Was macht eigentlich ein Webmarketer?

In den vergangenen Wochen wurde viel über die verschiedensten Web- und Vermarktungsberufe geschrieben. Ob Text oder Werbung, soziale Medien oder Content – Internetagenturen arbeiten mit einer Reihe an Spezialisten und Tausendsassas, um alle relevanten Bereiche abdecken zu können. Wo aber laufen all diese Fäden zusammen? Nicht etwa im Wollknäuel, ausnahmsweise, sondern beim Webmarketer.

Was macht eigentlich ein Content-Manager?

Inhalt ist alles, oder? Wenn das Content-Fundament nicht stimmt, fehlt die nötige Basis für weitere Optimierungs- und Vermarktungsmaßnahmen. Content betrifft aber nicht nur statische Seiten, sondern die Gesamtheit der konzeptionellen und redaktionellen Arbeit an einer Website. Technik und Kreativität in einem Gesamtpaket – hier tritt der Content-Manager auf den Plan. Er erstellt, verwaltet und vernetzt Online-Inhalte in all ihrer Bandbreite und übernimmt unter Umständen verschiedene technische Aufgaben.

| 1-5 / 75 | nächste