Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X

ALEWA GmbH - Internetagentur

in Österreich

Aktuelles

Google präsentiert neue Brand-Icons und Werbeformate

Die Einstellung von Google+ lässt den Suchmaschinengiganten erfinderisch werden. Seither befindet sich Google auf der konstanten Suche nach neuen Tools für Unternehmen und Social-Media-artigen Funktionen für seine Suchergebnisse. Auf diese Weise will man höhere Erlöse erzielen und zugleich anderen Social-Media-Plattformen den Rang ablaufen. Ein neues Format für Werbeanzeigen sowie die Einführung von Brand-Icons zeigt, wohin die Reise gehen könnte.

 

Unscheinbarere Werbeanzeigen

Aktuell werden Google-Ads-Anzeigen farblich deutlich hervorgehoben. Die grüne „Ad“-Box samt grün hinterlegter URL hebt entsprechende Einschaltungen deutlich hervor. Mit dem neuen Update dürfte dies allerdings der Vergangenheit angehören, denn Werbung verliert künftig sämtliche Farbe. Der Schriftzug „Ad“ wird künftig fett hinterlegt, daneben steht die URL in schlichtem Reintext. Wer nichts von dem Update weiß, dürfte es somit schwerer haben, bezahlte Anzeigen von regulären Suchergebnissen zu unterscheiden.

 

Bessere Personalisierung durch Markenlogos

Wesentlich einschneidender dürfte jedoch die Implementierung von individuellen Brand-Icons in den Suchergebnissen sein. Branding ist schon jetzt das A und O für viele Websites. Künftig soll das Markenlogo links neben dem Linkbaum im jeweiligen SERP angezeigt werden können. Somit eignet sich Google noch besser als Marketing-Plattform und verhilft zugleich zu mehr Brand Awareness. Für Betreiber wird es noch leichter, Markenbewusstsein über (und für) das eigene Firmenlogo aufzubauen. In manchen Fällen könnte somit die Relevanz von Top-Rankings sinken. Im Idealfall, so die Theorie, blättern User die Listings nach dem entsprechenden Logo durch, weitestgehend unabhängig von der tatsächlichen Platzierung. Freilich ist all das noch reine Mutmaßung, denn ein genauer Plan, wie und wann Markenlogos eingeführt werden, fehlt aktuell.

 

Beide Updates setzt Google zunächst in der mobilen App um, der Rollout soll bald global erfolgen. Ob und wann die Desktop-Version mit Brand-Icons und dem neuen Google-Ads-Format versehen wird, steht aktuell in den SERP-Sternen.

 

 

 

Quelle: www.socialmediatoday.com

Copyright Foto: pixabay.com/PhotoMIX-Company


Zurück