Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X

ALEWA GmbH - Internetagentur

in Österreich

Aktuelles

Google stellt neue Werbemöglichkeiten vor

Aktuell bereitet Google gleich eine Reihe neuer Werbeprodukte vor. Diese wurden im Sommer auf der Marketing Live 2018 vorgestellt und sollen bereits in den nächsten Monaten die Bewerbungsmöglichkeiten deutlich verbessern. Der Schwerpunkt liegt auf maschinellem Lernen und vereinfachtem Kampagnen-Management. Hier sind jene Produkte, die bereits in den Startlöchern stehen.

 

Responsive Suchanfragen und maschinelles Lernen

Künftig sollen sich Werbeanzeigen noch besser an individuelle Suchanfragen anpassen, d.h. sie werden responsiv auf die jeweilige Nutzer-Intention zugeschnitten. Werbende können künftig bis zu vier Textzeilen und 15 verschiedene Anzeigentitel erstellen, aus denen Google automatisch die ideale Anzeige für die jeweilige Suchanfrage bastelt. Dahinter steckt ein komplexer Algorithmus, welcher die Reaktionen und Ergebnisse sammelt und somit automatisch zur optimalen Kampagnenleistung beitragen soll. Google spricht von maschinellem Lernen und möchte Anzeigen somit „smarter“ gestalten.

 

Neue YouTube-Strategie

Auch Video-Anzeigen erhalten aktuell ein kleines Addon. Man möchte künftig jeden Nutzer in sämtlichen „Konsumierungsstadien“ erreichen. Dafür führt Google die sogenannte Smart-Bidding-Strategie „Maximize lift“ ein. Abermals durch maschinelles Lernen gestützt, werden Nutzer während ihrer gesamten „Customer Journey“ mit maßgeschneiderten Videoanzeigen begleitet. Dies soll die Markenbekanntheit des jeweils Werbenden verbessern und wurde bereits an Beta-Tester ausgeliefert.

 

Smart Shopping

Mit diesem neuen Kampagnentyp sollen Conversion-Werte maximiert und neue Ziele ausgegeben werden. Smart-Shopping-Kampagnen werten saisonale Signale bei der Verwaltung von Keywords und Produkten aus und reagieren somit auf Nachfrage und Preisgestaltung. Zugleich erlaubt dieser Kampagnentyp Ladenbesuche sowie Neukundenakquise als weitere Ziele. Diese Smart-Shopping-Kampagnen können direkt über Google Ads sowie über Spotify eingerichtet werden.

 

Mit diesen neuen Werbeprodukten und einer Reihe weiterer kleiner Neuerungen will Google den Werbemarkt einmal mehr komplett überholen. Schon bald eröffnen sich spannende Möglichkeiten für Werbende, noch zielgruppengerechter bzw. -genauer zu arbeiten. Gerade die Entwicklung von maschinellem Lernen darf mit Spannung beobachtet werden.

 

Quelle: t3n.de

 

 

Copyright Foto: pixabay.com/geralt


Zurück