Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X

ALEWA GmbH - Internetagentur

in Österreich

Aktuelles

So vermeiden Sie die häufigsten Structured Data-Fehler

Structured Data, also strukturierte Daten, können bei richtiger Verwendung einen durchaus erheblichen Ranking-Vorteil bedeuten. Durch das gezielte Anreichern Ihrer Website mit zusätzlichen Informationen kann diese präzise eingeordnet und besser in den SERPs präsentiert werden. Leider kommt es viel zu oft zu vermeidbaren Fehlern und Ungenauigkeiten beim Einbau, sodass der erhoffte Ranking-Boost stattdessen zum Absturz führt. Meist sind es nur Missverständnisse, die sich allerdings leicht aus der Welt schaffen lassen. Wie Sie den häufigsten Structured Data-Fehler erfolgreich vermeiden, erfahren Sie hier.

 

Falscher Datentyp

Wenn Sie Structured Data verwenden, sollten Sie den für Ihr Unternehmen passenden Datentyp verwenden. Für Servicefirmen und Dienstleister eignet sich der Markup-Typ „Produkt“ beispielsweise nicht, manuelle Strafen durch Google sind möglich.

 

Unterschiede zwischen Structured Data und Website

Die in den strukturierten Daten hinterlegten Informationen müssen stets ident sein mit jenen, die Ihren Kunden auf der Website angezeigt werden. So darf es beispielsweise keine Abweichung bei Preisen, Gehältern oder anderen Zahlenwerten geben. Generell muss alles, was Sie als Structured Data definieren, auch problemlos auf der Seite zu sehen sein.

 

Fehler beim Structured Data-Typ

Aktuell gibt es über 20 verschiedene Arten von Structured Data, Tendenz steigend. Unter developers.google.com   finden Sie bei Klick auf das entsprechende Pull-Down-Menü Infos zur korrekten Verwendung und erfahren außerdem, was es beim jeweiligen Datentyp zu beachten gilt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um diese spezifischen Guidelines ausführlich zu lesen.

 

Guidelines lesen

Unter developers.google.com  können Sie außerdem die generellen Guidelines für Structured Data einsehen. Gewisse Fehler und Verstöße werden nicht im Testing Tool angezeigt. Deswegen ist die genaue Lektüre des Leitfadens überaus hilfreich, um solche Probleme gezielt aufspüren zu können.

 

Gezielte Täuschung

Viele dieser Fehler sind auch tatsächlich solche – einfache Irrtümer oder Ungenauigkeiten, oft ohne böse Absicht dahinter. Natürlich gibt es auch jene, die durch Structured Data den schnellen Klick-Erfolg erzielen wollen und es daher mit unerlaubten Abkürzungen versuchen. Wer strukturierte Daten im Markup hinterlegt, die mit der dazugehörigen Site nichts zu tun haben, macht sich der gezielten SERP-Manipulation schuldig und muss mit Ranking-Einbußen rechnen.

Wie Sie die häufigsten Structured Data-Fehler vermeiden? Folgen Sie einfach folgenden vier Punkten:

  • Lesen Sie sich sämtliche Infos, Leitfäden und Regeln zu Structured Data genau durch, im Zweifelsfall mehrfach!
  • Achten Sie auf genaue Übereinstimmung der Markup-Daten und der angezeigten Informationen.
  • Verwenden Sie nur jenen Datentyp, der zur angezeigten Seite bzw. zu Ihrem Unternehmen und Angebot passt.
  • Vermeiden Sie jegliche Abkürzungen, diese können als gezielte Manipulation gewertet werden!

 

 

Quelle: www.searchenginejournal.com

Copyright-Foto: pixabay.com/Free-photo


Zurück