Google Maps

Google Maps stellt vier neue Features vor

Geht es um digitale Landkarten, kommt man kaum um Google Maps herum. Der kostenlose Anbieter erfreut sich ungebrochener Beliebtheit, wobei sich der tatsächliche Marktanteil nur schwer schätzen lässt. In den USA gehen Studien von ca. zwei Drittel aus mit entsprechend gewaltigem Vorsprung gegenüber vergleichbaren Anbietern. Entsprechend wichtig ist Google Maps mittlerweile als Werbe- und Kommunikationstool für Unternehmen. Kürzlich wurden vier neue Features eingeführt, welche die Maps-Vorreiterrolle weiter ausbauen dürften.

Messaging

Über Maps lassen sich Firmeneinträge im Nu finden, bloß war die Kommunikation bislang umständlich. Deswegen gibt es nun Messaging-Möglichkeiten zwischen Kunde und Unternehmen. Firmen mit verifizierten Profilen können sich nun über Maps und Suche mit Interessenten austauschen. Ein eigener Nachrichten-Tab in Google My Business zeigt entsprechende Nachrichten an. Diese Funktion kann in den GMB-Einstellungen deaktiviert werden. Zudem ist nun einer direkter Messaging-Austausch über Google Posts möglich.

Performance Insights

My Business wurde in den vergangenen Monaten um verschiedene Performance-Daten erweitert. Zusätzliche Insights zeigen nun, wie User das Unternehmen bei Maps oder in der Suche gefunden haben, wie oft dies geschehen ist, und wie sich dieser Wert im Vergleich zum Vorjahr verändert hat. Weitere Updates in der nahen Zukunft sollen verraten, ob der Zugriff über Maps oder die Suche erfolgte, und ob dies über ein Desktop oder Mobil-Gerät geschah.

Community Feed

Der Erkunden-Tab blüht durch einen eigenen Community-Feed so richtig auf. Dieser Feed fasst die neuesten Fotos, Reviews und Posts von Unternehmen, Experten und Personen, denen man folgt, zusammen. Diese Funktion für den gastronomischen Sektor unterstreicht somit die Wichtigkeit, den eigenen Unternehmenseintrag regelmäßig mit neuen Inhalten zu füttern. Je öfter hochwertiger und interessanter Content bereitgestellt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit im Community-Feed angezeigt zu werden.

Street-View-User-Beiträge

Ein letztes Feature läuft als spannendes Pilotprojekt an und könnte die Verfügbarkeit von Street-View-Ansichten deutlich ausbauen, was gerade in ländlicheren Gegenden die Abdeckung entscheidend erhöhen könnte. Mit der Street View App kann eine Reihe zusammenhängender Aufnahmen angefertigt werden, während man eine Straße oder einen Pfad entlanggeht. Nach der Publizierung in der App erledigt Google den Rest – Rotation, Positionierung und Reihenfolge entstehen automatisch. Dieses Feature ist aktuell nur in einigen wenigen kanadischen amerikanischen Städten sowie in Nigeria, Indonesien und Costa Rica verfügbar.

Quelle: www.searchenginejournal.com

Copryright Foto: Pixabay.com/PhotoMIX-Company

Write a Comment

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (ALEWA GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: