Einzigartige Meta-Titles für große Unternehmensseiten

Einzigartige Meta-Titles für große Unternehmensseiten

Geschickt gestaltete, aussagekräftige Titles, im Idealfall mit Suchbegriffen versehen, geben Auskunft über den Inhalt einer Seite und zählen ohne Frage zu den zentralen Rankingfaktoren. Je größer und umfangreicher eine Website ist, desto schwieriger fällt es, einzigartige Titles zu formulieren. Idente Seitentitel, gerade im großen Stil, sind auf SEO-Ebene alles andere als optimal. Tatsächlich gibt es Möglichkeiten, einzigartige Meta-Titles für umfangreiche Unternehmensseiten zu schreiben. Man muss bloß in die Trickkiste greifen.

So sehen starke Meta-Titles aus

Große Unternehmensseiten – gerade E-Commerce-Plattformen oder Firmen mit großen Produktpaletten und/oder entsprechendem Bloginput – kämpfen häufig mit Kannibalisierung und mangelnder Einzigartigkeit. Im Idealfall sollten sich im Title verwendete Keywords nicht gegenseitig im Weg stehen – auf Sites wie Amazon, wo zig Händler dasselbe Produkt anbieten, ist das nur schwer möglich, und so will etwas in die Trickkiste gegriffen werden. Generell wollen folgende Punkte beim Verfassen von Meta-Titles berücksichtigt werden:

  • Zeichenzahl: 30 bis 60 Zeichen gelten als Ideallösung. Zu kurze Titles verhindern das Unterbringen wichtiger Infos und Keywords, zu lange Titles werden abgeschnitten.
  • Inhalt: Starke Titles beschreiben, um was es auf der dazugehörigen Seite geht. Zudem setzen sie den Hauptsuchbegriff prominent ein.
  • Trigger-Wörter: Bestimmte Begriffe können, ähnlich einer Handlungsaufforderung, verstärkt zu Klicks anregen, darunter „Jetzt“, „Testen“, „Kaufen“, „Angebot“ oder „Gratis“.
  • USPs: Wenn ein Unternehmen oder Produkt über Alleinstellungsmerkmale verfügt, so wollen diese im Title landen. Gibt es Gratisleistungen oder besonders schnellen Service? Das kann die Klickraten erhöhen.

Title-Tipps für große Unternehmensseiten

Grau ist selbstverständlich alle Theorie, denn wie können selbst bei tausenden und abertausenden Seiten einigermaßen einzigartige und aussagekräftige Meta-Titles entstehen, die sich nicht gegenseitig kannibalisieren? Hier sind einige Lösungsansätze:

  • Automatisierung: AI-generierter Content verstößt gegen Googles Guidelines. Ob das auch für Titles gilt, ist unklar, sollte aber nicht riskiert werden. Dennoch gibt es andere Automatisierungsansätze, um problematische Titles zu ermitteln. Anhand von Synonymen, Trigger-Wörtern und ungewöhnlichen Kombinationen können kleine Scripts (z. B. Javascript oder Python) zur Automatisierung gebastelt werden.
  • Unkonventionelle Einbindung: Werden beispielsweise viele sehr ähnliche oder sogar gleiche Produkte angeboten, können einzigartige Titles zum Problem werden. Möglicherweise gibt es dennoch Daten, die sich hervorheben lassen, darunter Produktnummern, Farben und Farbkombinationen, EAN-Codes oder Bewertungen.
  • News- und Blogdaten: Wer zahlreiche News- und Blogs postet, möglicherweise in sehr ähnlichen Themenkreisen oder mit nur marginalen Änderungen für bestimmte Regionen, kann sich durch kleine Details behelfen. Der Autorenname, das Veröffentlichungsdatum sowie die Kategorie schaffen schnell einzigartige Abhilfe.

Einzigartige Meta-Titles sind so und so eine Herausforderung, bei großen Websites aber nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Es braucht – gerade anfangs – einiges an Einsatz und Kreativität, doch lohnt sich dies auf SEO-Ebene nachhaltig und kann den entscheidenden Vorsprung gegenüber der Konkurrenz ermöglichen.

Quelle: www.searchenginejournal.com

Copyright-Foto: unsplash.com/John Schnobrich

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (ALEWA GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: